2. HV90 Handball-Cup voller Erfolg

29. August 2019

Auch in der zweiten Auflage war man sich nach 2 Turniertagen bei bestem Wetter unter allen Beteiligten und Organisatoren einig, dass man am für Handball ungewöhnlichen Spielort der Vogtland Arena wieder eine mehr als gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt hatte. Als Premiere in diesem Jahr traten erstmals auch 5 Frauenmannschaften im Turnierbetrieb mit an, welche dem gesamten Event ein schönes Bild gaben und es damit noch mehr aufwerteten. Im Modus Jeder gegen Jeden traten die Damen von der SG Stahl Chemnitz (Kreisliga), der HSG Langenhessen/Crimmitschau (Bezirksliga), dem 1. SSV Saalfeld 92 (Thüringenliga), dem BSV S. Zwickau II (Sachsenliga) und dem HV90 Klingenthal (Freizeitliga) gegeneinander an.
Bei den Männern spielten der Chemnitzer HC II (1. Bezirksklasse), die USG Chemnitz, die SG Sohland/Friedersdorf (Ostsachsenliga), der Vorjahressieger HSG Saalfeld Könitz (Landesliga Thüringen), dem TSV Oelsnitz (Bezirksliga), dem SV04 Oberlosa II (Verbandsliga) und dem HV 90 Klingenthal (Vogtlandliga) im gemischten und hochkarätig besetzten Feld in 2 Staffeln am Samstag die Vorrunde und am Sonntag die Endrunde aus.
Die Damen des HV90 konnten gleich in ihrem ersten Spiel ein nicht zu erwartendes Unentschieden gegen Langenhessen erreichen, ehe es im Anschluss zwei Niederlagen gegen Saalfeld und Zwickau setzte. Am Sonntag ging es für die Klingenthalerinnen im Spiel gegen Chemnitz um den vierten Platz, den man sich mit einem knappen Erfolg auch sichern konnte. Im letzten Frauenspiel gab es zwischen Saalfeld und Langenhessen ein spannendes Match um den zweiten Platz, welches die Thüringerinnen für sich entschieden. Der BSV Sachsen Zwickau konnte sich ohne Niederlage souverän im Turnierverlauf als Turniersieger durchsetzen.
Die Männer des Gastgebers konnten in ihrem ersten Spiel nach langer Führung am Ende gerade noch so ein Unentschieden gegen die USG Chemnitz retten. Um den 2. Platz in der Gruppe zu erreichen, durfte man im zweiten Gruppenspiel gegen den Vorjahressieger Saalfeld/Könitz mit nicht mehr als 5 Treffern Differenz verlieren. Klingenthal begann auch gut und lag nach 15 Minuten knapp in Front und hielt sich auch beim 11:13 bis zur 20. Minute noch im Rennen, doch danach spielte der Favorit seine Stärken aus und fügte dem HV90 eine klare Niederlage zu. Damit verpasste man das Halbfinale und spielte am Sonntag in der Platzierungsrunde in zwei Partien gegen die SG Sohland/Friedersdorf und den Chemnitzer HC II, gegen die es leider auch 2 Niederlagen gab und man am Ende auf dem letzten Platz landete. Die SG Sohland/Friedersdorf landete mit ihrem zweiten Sieg gegen Chemnitz auf dem fünften Platz. Im Halbfinale trafen in den Überkreuzspielen die Mannschaften Oberlosa II und Oelsnitz aus Gruppe A auf Saalfeld und die USG Chemnitz aus Gruppe B aufeinander. Am Ende setzten sich beide Favoriten Oberlosa gegen Chemnitz und Saalfeld gegen Oelsnitz durch, wobei ihre beiden Gegner lange mithielten und so für Spannung sorgten. Das Spiel um Platz drei entschied Oelsnitz in der Schlussphase für sich und sicherte sich damit den dritten Platz vor der USG Chemnitz. Im großen Finale trafen Saalfeld und Oberlosa aufeinander und boten den zahlreichen Gästen und Zuschauern eine Partie, die an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten war. Oberlosa II konnte quasi erst in letzter Sekunde zum viel umjubelten Siegtreffer einwerfen und damit als glücklicher Sieger gegen gleichwertige Saalfelder den Turniersieg erreichen.
Zur Siegerehrung konnten sich die Damen- und Männermannschaften über Pokale und Siegprämien – 1. Platz in Höhe von 1000 €, für den 2. Platz gab es 750 € und für den 3. Platz immerhin noch 500 € – freuen. Alle Mannschaften hatten sich im Vorab verpflichtet, diese Prämien in die Jugendarbeit ihres Vereins zu investieren. Die beachtlichen Prämien waren dank der Unterstützung von verschiedenen Klingenthaler und zahlreichen umliegenden Unternehmen möglich und wurden auch durch diese in Form von Schecks zur Siegerehrung überreicht. Durch den Oberbürgermeister Thomas Hennig, der an beiden Turniertagen vor Ort war, und dem Vereinsvorsitzenden Rainer Lemoine wurden die Sektflaschen und Pokale schließlich an die Mannschaften überreicht. Die Pokale, allesamt Unikate, wurden vom Klingenthaler Handballer Livio Reißmann mit der Kettensäge gefertigt. Nicht nur das war besonders, sondern auch das Motiv ist so einzigartig wie der Spielort. Auf einem Holzsockel steht ein Handball über dem eine Sprungschanze thront. Natürlich gab es auch wieder persönliche Ehrungen für die besten Spieler- und Spielerinnen, die besten Torschützen und Torschützinnen und für den besten Torhüter und die beste Torhüterin, die sich jeweils über eine Urkunde, eine Sporttasche und 2 Karten für den Sommer Grand Prix im Oktober freuen konnten. Bei den Damen gingen die Ehrungen nach Langenhessen, Zwickau und Saalfeld und bei den Männern nach Oelsnitz, Saalfeld und Oberlosa.
Als weiteres Highlight wurde das Wochenende wieder durch Markus Assemacher moderiert, der als aktiver Handballer und Hallensprecher des Handball Bundesligisten Füchse Berlin über den nötigen Sachverstand verfügt und die Damen und Herren an beiden Tagen und durch die Nacht begleitete.
Ein Dankeschön gebührt allen Vereinsmitgliedern für die tolle gemeinschaftliche Arbeit in der Vorbereitung und Umsetzung des Turniers, sowie dem gesamten Team der Vogtlandarena. Ein besonderes Dankeschön auch an alle, die die Rahmenbedingungen und Versorgung abgesichert haben. Das geht von den „Arenahütten“, in denen sich die Mannschaften umziehen konnten, über die Technik, den Bierwagen, die Roster- und Burgerstände bis zum Eis, der Tombola, der Präsentation von Audi und Opel Neuwagen und der Hüpfburg für die Kleinsten. Ein besonderer Dank auch an alle Sponsoren, die mit ihrer finanziellen Unterstützung das Turnier in dieser Form erst möglich gemacht und mit ihrer Anwesenheit zum Turnier das Ganze gewürdigt haben. Auch den Zuspruch aus den sozialen Netzwerken nimmt man gerne und dankend an.
Es war einfach ein rundum gelungenes Event mit einem einzigartigen Ambiente und das bei bestem Kaiserwetter. Wie im vergangenen Jahr, verkündeten bereits zu Turnierende die Teilnehmer ihren Teilnahmewunsch für die nächste Turnierauflage an und externe Anfragen für nächstes Jahr gingen auch schon ein. Also dann – nach dem Turnier ist vor dem nächsten Turnier und dies findet im Rahmen 30 Jahre HV90 Klingenthal e.V. statt!

Unsere Sponsoren des Turniers (in alphabetischer Reihenfolge):

Audi Zentrum Vogtland, Opel-Autohaus Klingenthal, Antonida Kinderladen-Anne Hennig, B-Group AG Klingenthal – Wilfried Hoh, Bowlingscheune Klingenthal, Bauunternehmen Maurermeister Mey, CG Sportscars-Christian Gerber, Dachdeckermeister Schuster-Schöneck, Deutsche Vermögensberatung Jens Dolling, Edeka Färber-Klingenthal, Firma Weber Innenausbau, Gaststätte Alte Schule, J&J Produktion Klingenthal, KMW Klingenthal, Metallbau Schmitt-Klingenthal, Meisterwerkstatt Metallblasinstrumente Markneukirchen-Jürgen Voigt, Regal Weidlich-Klingenthal, Reifen Körner-Klingenthal, SHVT Veranstaltungstechnik, Sparkasse Vogtland, Stadt Klingenthal, Technikcenter Fuchs, Tischlermeister Torsten Sauer, Vogtlandarena, Tiefbau Werner GmbH-Markneukirchen, Waldhotel Mühlleithen, Windisch GmbH Zwota

Foto: 2. HV90 Handball-Cup

Vorgeschlagene Beiträge

Rasenhandball Vorbericht

Rasenhandball Vorbericht

Liebe Sportsfreunde, nach dem großen Erfolg im letzten Jahr sind wir stolz, am 24. und 25.08.2019 den 2. HV90 Cup auf dem Rasen der Sparkasse Vogtland Arena in Klingenthal zu veranstalten. Nachdem letztes Jahr 7 Mannschaften für den Nachwuchs gekämpft haben, freuen...

mehr lesen
Männer gewinnen letztes Heimspiel

Männer gewinnen letztes Heimspiel

Spieler: Hahmann, Ludwig N.; Hahn (2), Hennig (3), Schöfberger (3), Ludwig A.(12/2), Reißmann (4), Rammler, Pöhland (4), Sandner (2), Grohmann (2), Arndt (2), Unterdörfer (2) Für das letzte Heimspiel hatte sich die Mannschaft nach der enttäuschenden Vorstellung im...

mehr lesen