B-Jugend verliert in Flöha

28. November 2022

von Steve

Grün-Weiß Niederwiesa – SG Handball Oberland

39:31 (18:15)

  

Spieler: Dörfel; Backmann, Meisel, Heckel (10), Irmscher (1), Horna (4), Schmitt (10), Rockstroh (1), Übel (4), Ackert (1), Meinhold

 Mit dem Willen die beiden letzten Spiele gegen Annaberg und Mylau zu verarbeiten und es besser zu machen, reiste die B-Jugend vom Aschberg am Samstag nach Flöha. Die Anreise verlief schon nicht nach Plan, da man im Stau stand. 30 Minuten verspätet und nach einer 2-stündigen Fahrt ging es in das nächste Punktspiel der Saison. Da die zuletzt gezeigten Leistung eher durchschnittlich waren, wollte man einfach Spaß am Handball haben und ohne Druck agieren. Im Angriff war es zunächst nur Stückwerk und Einzelaktionen. Dennoch erzielten die Jugend vom Aschberg Tor um Tor. Die Baustelle an diesem Spieltag war die eigene Abwehr. Die beiden Außen bekamen die agilen Gegenspieler der Gastgeber zu keinem Zeitpunkt in den Griff. Und auch die Mitte stand diesmal nicht so Sicher wie gewohnt. So konnte Niederwiesa immer wieder im 1:1 zu einfachen Toren. Nach gespielten 10 Minuten hieß es 2:4 – ab diesen Zeitpunkt verlor man den Zugriff auf das Spiel. Niederwiesa setzte sich mit einem 7:0-Lauf auf 9:4 ab. Auch im eigenen Angriff gelang nichts mehr. Technische Fehler, Fangfehler und halbherzige Würfe war der Grund einer 10-müntigen Torflaute. Lediglich Heckel und Schmidt kamen nur mit Einzelaktionen zum Torerfolg. So war es ab der 15. Minute ein Scheibenschießen. Beide Mannschaften stellten die Abwehrleistung komplett ein. So konnte man sich zur Halbzeit mit einen 3-Tore-Rückstand retten.

In der Halbzeitpause sprach man die eigenen Unzulänglichkeiten in der Abwehr an. Eine Umstellung auf eine 5-1-Abwehr sollte mehr Stabilität ins eigene Spiel bringen. Dies gelang aber nicht wirklich. Klingenthal rannte immer einen 4-Tore-Rückstand hinterher und fand keine Lösung die Gastgeber im Angriff zu stoppen. Nach gespielten 45 Minuten hieß es dann 22:27 aus Sicht der Aschberger. Anstatt noch einmal alles in die Waagschale zu werfen und den durchaus möglichen Sieg zu erkämpfen, ergab man sich wieder der Situation und stellte für 10 Minuten das Handballspielen ein. Mit dem Ergebnis, dass sich Niederwiesa auf 37:27 5min vor Schluss absetzte. Letztendlich gewann der Gastgeber aus Flöha auch in der Höhe verdient mit 39:31.

S. Lemoine

Vorgeschlagene Beiträge

B-Jugend mit Licht und Schatten

B-Jugend mit Licht und Schatten

NSG Glauchau-Meerane-Limbach/O. - SG Handball Oberland 33:17 (20:6)   Spieler: Dörfel; Backmann, Meisel (1), Heckel (1), Irmscher, Horna (2), Schmitt (10), Übel (2), Ackert (1), Meinhold Im 3. Auswärtsspiel nacheinander reisten die Jungs vom Aschberg am...

mehr lesen
„Schwarzer Tag“ in Annaberg

„Schwarzer Tag“ in Annaberg

HC Annaberg-Buchholz - SG Handball Oberland 42:18 (17:10)   Spieler: Dörfel; Backmann (1), Meisel, Heckel (1), Irmscher (2), Horna (2), Schmitt (10), Rockstroh (2), Übel, Ackert „Es gibt Tage da läuft es nicht und dann kommt auch noch Pech dazu“ so kann man das letzte...

mehr lesen
B-Jugend rettet Punkt

B-Jugend rettet Punkt

SG Handball Oberland – HV Grüna 15:15 (6:6)  Spieler: Dörfel; Backmann, Meisel (2), Heckel (3), Irmscher, Horna, Schmitt (10), Rockstroh, Übel Nach der ferienbedingten Pause war der HV Grüna zu Gast in Markneukirchen. Im September musste die SG Oberland eine...

mehr lesen