Erste Punkte für B-Jugend

9. Oktober 2022

von Steve

SG Handball Oberland – SG HSC Chemnitz

17:5 (11:3)

 

Spieler: Dörfel; Backmann (1), Meisel (2), Ackert, Irmscher, Horna, Schmitd (4), Rockstroh (9), Übel (1)

Nach zuletzt zwei deutlichen Niederlagen gegen die Titelaspiranten der diesjährigen Bezirksligasaison hieß der Gegner in der heimischen Halle SG HSC Chemnitz. Ging es allein nach der Tabelle, würden zwei gleichwertige Gegner aufeinandertreffen. Das dies aber nicht der Fall war, zeigte sich im Spielverlauf und im Ergebnis. Unsere B-Jugend ging konzentriert in der Abwehr und zielstrebig im Angriff in das Spiel. Die Gäste aus Chemnitz kamen kaum spielerisch zum Torerfolg und so hieß es nach 15 Minuten 7:1. Durch eine Auszeit gab es aber einen kleinen Bruch im Klingenthaler Angriff. Es wurde sich weniger bewegt und versuchte meist über Einzelaktionen zum Torerfolg zu kommen. So gestalteten sich die letzten 10 Minuten in Halbzeit 2 etwas torarm. Lediglich 4 Tore konnten die „jungen Wilden“ erzielen. So ging es mit einer 11:3 Führung in die Halbzeitpause.

In der Kabine wurde noch einmal der fehlende Druck im eigenen Angriffsspiel besprochen und die fehlende Bewegung ohne Ball. Dennoch war der Trainer Lemoine zufrieden mit der gezeigten Leistung seiner Jungs. Die Abwehr stand weiterhin sicher und kam doch mal ein Ball auf den eigenen Kasten, hatten wir einen gut aufgelegten Dörfel zwischen den Pfosten. Chemnitz schaffte es in Durchgang zwei lediglich zweimal den Ball im Klingenthaler Tor zu versenken. Aber auch der eigene Angriff zeigte sich nicht von seiner besten Seite an diesem Wochenende. Allein die 16 Fehlwürfe sprechen eine eindeutige Sprache. Der Wille und Kampf war deutlich sichtbar, aber am Ende war es Stückwerk und eine gewisse Verkrampftheit im eigenen Aufbauspiel. Dies spiegelt sich in den 5 Toren in Durchgang zwei auch wieder. Am Ende feierten die Jungs aber ganz wichtige Punkte in der diesjährigen Saison. Nach den beiden deutlichen Niederlagen gegen Rottluff und Freiberg haben wir Moral bewiesen und gezeigt, dass wir auch gewinnen können. Unter dem Strich kam die SG HSC Chemnitz zu einem guten Zeitpunkt in das Vogtland. Am Ende hätte der Sieg durchaus höher ausfallen können, aber wichtig ist die Reaktion und der Gewinn der ersten Punkte in der Saison 2022/23. Durch die anstehenden Herbstferien haben wir eine 3-wöchige Spielpause und haben dann den nächsten Heimspielkracher gegen den letztjährigen Kreismeister HV Grüna vor der Brust.

S. Lemoine

Vorgeschlagene Beiträge

B-Jugend verliert in Flöha

B-Jugend verliert in Flöha

Grün-Weiß Niederwiesa - SG Handball Oberland 39:31 (18:15)    Spieler: Dörfel; Backmann, Meisel, Heckel (10), Irmscher (1), Horna (4), Schmitt (10), Rockstroh (1), Übel (4), Ackert (1), Meinhold  Mit dem Willen die beiden letzten Spiele gegen Annaberg und Mylau zu...

mehr lesen
„Schwarzer Tag“ in Annaberg

„Schwarzer Tag“ in Annaberg

HC Annaberg-Buchholz - SG Handball Oberland 42:18 (17:10)   Spieler: Dörfel; Backmann (1), Meisel, Heckel (1), Irmscher (2), Horna (2), Schmitt (10), Rockstroh (2), Übel, Ackert „Es gibt Tage da läuft es nicht und dann kommt auch noch Pech dazu“ so kann man das letzte...

mehr lesen
B-Jugend rettet Punkt

B-Jugend rettet Punkt

SG Handball Oberland – HV Grüna 15:15 (6:6)  Spieler: Dörfel; Backmann, Meisel (2), Heckel (3), Irmscher, Horna, Schmitt (10), Rockstroh, Übel Nach der ferienbedingten Pause war der HV Grüna zu Gast in Markneukirchen. Im September musste die SG Oberland eine...

mehr lesen