B-Jugend spielt gutes Turnier zum Saisonfinale

5. Mai 2019

Spieler: Wollner; Weiß (6), Meisel (5), Basovic, Thümmler (1), Müller, Brunner, Renz (1), Rockstroh (7), Dressel (7)

Zum Saisonabschluss reiste unsere Jugend noch einmal nach Netzschkau. Im Gegensatz zum letzten Turnier waren bis auf Küffner alle mit an Bord. Daher hieß es diesmal – 2 Spiele mit maximaler Ausbeute. Durch eine kompakte Abwehr und ein strukturiertes und sicheres Angriffsspiel wollte man jedes Spiel gewinnen. Da Ellefeld kurzfristig absagte entschied man sich für eine Doppelspielrolle. Somit spielte man jeweils 2x15min und hatte am Ende eine gerechte Abrechnung.

Im ersten Spiel hieß es gleich vollen Fokus auf Lengenfeld. Mit einer 3-2-1-Abwehr mit Dressel auf der Spitze störte man die Angriffsbemühungen des wurfstarken Lengenfelder Rückraums. In den ersten Minuten konnte keine Mannschaft sich nennenswert absetzen und so hieß es nach der erst „Halbzeit“ 4:5 aus Sicht unserer Jugend.

Im 2. Spiel musste man sich auf ein vollkommen anderes Spiel einstellen. Der Nachwuchs aus Netzschkau/Reudnitz war sowohl körperlich als auch spielerisch dem der Lengenfelder weit unterlegen. Dennoch zeigten sich einige Probleme im Klingenthaler Aufbauspiel. So konnte das 1. Tor im Spiel nach 6 Minuten erst erzielt werden. Auch gegen die kleingewachsenen Gegenspieler griff man das ein oder andere mal nicht richtig in der Abwehr zu und musste unnötige Gegentore hinnehmen. Nach den ersten gespielten 15 Minuten lag man lediglich mit einem Tor vor und hatte beim Stand von 5:4 eine Menge Luft nach oben.

Nach einer kurzen Pause hieß es wieder 2. Halbzeit gegen Lengenfeld. Beim Stand von 4:5 ging es weiter. Die Abwehr agierte wieder aus einer kompakten Abwehr heraus und spielte nun zielstrebiger im eigenen Angriff. Rockstroh und Dressel wurde durch einfache Kreuzbewegungen immer wieder in gute Wurfpositionen gebracht und verwandelt sicher. Dennoch konnte Lengenfeld immer wieder ausgleichen so ging es über die Stationen 5:5; 9: und 11:11 im Gleichschritt dem Spielende entgegen. Kurz vor Schluss ging Lengenfeld mit Ihrem 13. Treffer in Front und die Angst einer erneuten knappen Niederlage griff um sich. Noch 25 Sekunden auf der Uhr und mit dem Ball in der eigenen Hand ging es dennoch druckvoll auf die Abwehr. Dressel zog nach Anweisung der Trainer den Freiwurf auf der Halblinken Wurfposition – „3 Mann in den Freiwurfblock, Rockstroh dahinter!“ – 5 Sekunden auf der Hallenuhr. Rockstroh lief an und knallte den Ball in den linken oberen Winkel zum verdienten und leistungsgerechten 13:13 Unentschieden.

Im letzten Spiel musste man die 2. Halbzeit gegen Netzschkau/Reudnitz spielen. Trotz dem guten Spiel gegen Lengenfeld konnte man in den ersten Minuten nicht die eigene Leistung anknüpfen und überließ den Gegner das Spiel. So hieß es nach 5 Minuten 6:8 aus Klingenthaler Sicht. Eine Umstellung in der Abwehr auf ein 4-2-Abwehr anstatt 3-2-1-Abwehr brachte die nötige Stabilität in der eigenen Abwehr. In den letzten 10 Minuten gelang dem Nachwuchs aus Netzschkau lediglich noch 1 Tor und somit konnte man das letzte Spiel der Saison mit 14:9 dann doch am Ende verdient und deutlich gewinnen.

Am Ende der diesjährigen Saison stand wie im Vorjahr auch der 3. Platz hinter dem Namen des HV90 Klingenthal. Mit der ein oder anderen konzentrierteren Leistung in einigen Spielen wäre der 2. Platz mit Sicherheit möglich gewesen. Glückwunsch an die B-Jugend des VfB Lengenfeld der souverän den diesjährigen Meistertitel gewinnen konnte.

S. Lemoine

Vorgeschlagene Beiträge

B-Jugend mit Licht und Schatten

B-Jugend mit Licht und Schatten

NSG Glauchau-Meerane-Limbach/O. - SG Handball Oberland 33:17 (20:6)   Spieler: Dörfel; Backmann, Meisel (1), Heckel (1), Irmscher, Horna (2), Schmitt (10), Übel (2), Ackert (1), Meinhold Im 3. Auswärtsspiel nacheinander reisten die Jungs vom Aschberg am...

mehr lesen
B-Jugend verliert in Flöha

B-Jugend verliert in Flöha

Grün-Weiß Niederwiesa - SG Handball Oberland 39:31 (18:15)    Spieler: Dörfel; Backmann, Meisel, Heckel (10), Irmscher (1), Horna (4), Schmitt (10), Rockstroh (1), Übel (4), Ackert (1), Meinhold  Mit dem Willen die beiden letzten Spiele gegen Annaberg und Mylau zu...

mehr lesen
„Schwarzer Tag“ in Annaberg

„Schwarzer Tag“ in Annaberg

HC Annaberg-Buchholz - SG Handball Oberland 42:18 (17:10)   Spieler: Dörfel; Backmann (1), Meisel, Heckel (1), Irmscher (2), Horna (2), Schmitt (10), Rockstroh (2), Übel, Ackert „Es gibt Tage da läuft es nicht und dann kommt auch noch Pech dazu“ so kann man das letzte...

mehr lesen