2. Männer schlagen sich achtbar

7. November 2021

von Steve

SG Handball Oberland II : Fortschritt Mylau-Reichenbach

20 : 29 (11 : 15)

Spieler: Lemoine; Schmidt (2), Wieland, Vogt (3), Leichsenring (1), Unterdörfer (7), Hammer (2), Pöhland (3), Jacob (2), Rammler

Gegen Mylau-Reichenbach war die 2. Mannschaft der SG Oberland diesmal krasser Außenseiter. Das Ziel war mit einer kompakten Deckung dem Gegner das Toreschießen so schwer wie möglich zumachen und die Angriffsleistung gegenüber dem letzten Spiel zu verbessern. Diese Vorgabe setzten die Oberländer von Beginn an um und konnten lange Zeit dem Gegner Paroli bieten. Die Heimmannschaft fand diesmal besser ins Spiel und ging durch Vogt mit einem 7 Meter Treffer in Führung. Unsere Truppe blieb weiter konzentriert und konnte bis zur 13. Minute einen 3 Tore Vorsprung (6:3) herauswerfen. Die Abwehr stand sicher und konnte immer wieder die Angriffsaktionen der Mylau – Reichenbacher erfolgreich stören. Kam doch mal ein Ball aufs Tor scheiterten die Angreifer häufig an Torwart Lemoine. Er war ein großer Rückhalt und brachte die Schützen des Gegners schier zur Verzweiflung. Etwa zur Hälfte der 1. Halbzeit nahmen die Gäste eine  Auszeit und versuchten im Anschluss durch Umstellung in Abwehr und Angriff das Spiel zu drehen. Doch die Oberländer spielten weiter ihre Angriffe ruhig aus und konnten bis zur 20. Min. durch Tore von Unterdörfer die Führung behaupten. Danach machte sich die gut besetzte Auswechselbank der Mylauer – Reichenbacher bemerkbar. Während bei den Oberländern die Kräfte langsam nachließen, brachten die Gäste frische Kräfte und gingen nach 22 Min. erstmals in Führung (8:9). Auch die Umstellung der Gästeabwehr auf 5:1 brachte unserer Mannschaft im Angriff deutlich mehr Probleme. So konnten sich die Mylauer bis zur Pause mit 15:11 absetzen.

Der Beginn der 2. Halbzeit stand wieder klar im Zeichen der einheimischen Mannschaft. Der Abstand konnte schnell bis auf 2 Tore verkürzt werden und die Gäste taten sich weiterhin schwer ihrer Favoritenrolle deutlich gerecht zu werden. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und die Oberländer konnten bis zur 50. Min.  den Abstand mit 4 Toren in Grenzen halten (19:23). Danach machte sich der Kräfteverschleiß der Oberländer deutlich bemerkbar. Die Angriffe wurden zu schnell und unkonzentriert abgeschlossen, so dass die Gäste zu schnellen Ballgewinnen kamen und das zu einfachen Kontertoren nutzten. Dadurch fiel die Niederlage am Ende „gefühlt“ um einige Tore zu hoch aus (20:29). Trotzdem kann die Mannschaft mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Der Angriff zeigte sich deutlich verbessert und auch die Abwehr stand wieder sehr stabil.

U. Wieland

Vorgeschlagene Beiträge

Männer bleiben sieglos

Männer bleiben sieglos

SG Handball Oberland – TSV Lichtentanne 19:26 (9:14)  Spielee: Hahmann, Hölzel; Hennig (1), Dressel (5), Ludwig (2), Reißmann (4), Unterdörfer (1), Lauterbach (3), Lehmann (3), Pilz, Sicker, Rammler, Pöhland Nach zwei Siegen in Folge wollte man die gute Stimmung...

mehr lesen
Männer stoßen den „Bock“ um

Männer stoßen den „Bock“ um

  Zwönitzer HSV II : SG Handball Oberland 25:31 (16:15) Spieler: Gisch; Hennig (4), Dressel (2), Ludwig (8), Pilz (4), Reißmann (11), Hammer, Pöhland (1), Lehmann (1), Rockstroh Das 5. Auswärtsspiel in Folge bestritten die Oberländer am Samstagabend in Zwönitz....

mehr lesen
Männer chancenlos gegen Tabellenführer

Männer chancenlos gegen Tabellenführer

  Pleißental : Oberland 35 : 11 (19:6)  Spieler: Kühn, Gisch; Hahmann (1), Dressel , Heberlein (1), Pöhland (1), Rockstroh (3) ,Rammler, Ludwig (2), Sicker (3)  Es ging zum Tabellenführer nach Pleißental die bis dahin ungeschlagen und souverän die Liga anführten....

mehr lesen