Frauen starten in Turniersaison

11. Oktober 2021

von Steve

Vogtlandrunde der Frauen in Greiz beim TSG Concordia Reudnitz

Spieler: A. Popp (6), M. Köster (7), I. Pöhland, S. Mey (2), K. Mey (2), E. Meisel (2/1), V. Hartmann, J. Blechschmidt (1), A. Brunner (3), L. Sandner, K. Sicker, J. Grohmann

SG Oberland : TSG Concordia Reudnitz 3:7 (1:4)

Im ersten Spiel des Tages traf man auf den Gastgeber TSG Concordia Reudnitz. Nach dieser langen Spielpause und mit drei neuen Mitspielerinnen in der Mannschaft ging man hoch motiviert ans Werk. Zu unserem Pech verletzte sich unsere neue Torfrau Janine vor dem Spiel. Somit musste schnell ein Ersatz her und Konny übernahm den Job zwischen den Pfosten. Jedoch verschliefen die Frauen der SG Oberland wie so oft den Start der Partie. In der Abwehr stand man sehr kompakt und dadurch hatte es Reudnitz schwer zum Torerfolg zu kommen. Im Angriff waren wir zwar variabel, aber der Ball konnte nicht im Tor versenkt werden. Erst in der 5. Spielminute erzielte Reudnitz seinen ersten Treffer. In unserem Angriffsspiel fehlte der konsequente Abschluss und die zahlreichen Fehlwürfe trugen dazu bei, dass erst in der 13. Spielminute der 1. Treffer für die SG Oberland fiel. Mit dem 1:4 Rückstand ging man in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit hatte es Reudnitz schwer Tore zu erzielen. Diese Chance konnten wir jedoch nicht für uns nutzen, um den Rückstand zu verringern. Auch diese Halbzeit wurde von vielen Fehlwürfen unsererseits geprägt und somit blieben Tore Mangelware. Am Ende der Partie musste man eine klare Niederlage in Kauf nehmen.

SG Oberland : HC Rose Limbach Oberfrona 9:8 (5:3)

Nach zwei Spielen Pause nahm man sich für die nächste Partie gegen HC Rose einiges vor. Von Beginn an spielte die Mannschaft konzentriert. Das Angriffsspiel war um einiges besser. Gut aufeinander abgestimmte Spielzüge erbrachten den verdienten Lohn durch Tore. Somit legte man nach der 1:0 Führung weiter nach. Jedoch blieben Gegentreffer nicht aus. In der gut sortierten Abwehr gelang es uns mehrfach den Ball des Gegners abzufangen, und den Ballgewinn durch Konter im Tor zu versenken: Der Halbzeitstand von 5:3 spiegelte die bis dahin gut erbrachte Leistung wieder. Nach der Pause wurde gewechselt und die neu ins Spiel gekommenen Spielerinnen knüpften nahtlos an die vorgelegte Leistung an. Die HC Rose hatte es in der zweiten Hälfte wieder schwer durch die gut funktionierende Abwehr bis in Tor vorzudringen. Jedoch musste man einige Strafwürfe durch Abwehr im Kreis hinnehmen.  Dadurch konnte der Gegner den Rückstand weiter verkürzen, obwohl unsere Ersatztorhüterin Konny einen Strafwurf vereiteln konnte. Unser Angriffsspiel ließ im Abschluss nach und dadurch konnte der Gegner zum unentschieden ausgleichen. Wenige Sekunden vor Schluss konnte Emma einen Strafwurf sicher verwandeln. Nach dem Schlusspfiff ging man erleichtert als Sieger vom Feld und nahm dieses positive Gefühl mit ins nächste Spiel.

SG Oberland : Aue 12:17 (5:7)

Im dritten Spiel wurde gegen Aue gespielt. In dieser Partie unterstützte uns die Torhüterin aus Reudnitz. Vielen Dank dafür. Von Beginn an spielte man konzentriert in der Abwehr und machte es Aue nicht leicht Tore zu erzielen. Durch abwechslungsreiches Spiel im Angriff konnte man Treffer verbuchen. Jedoch führte in der gesamten Spielzeit die Mannschaft aus Aue. In der ersten Spielhälfte konnte der Gegner seine Führung nicht weiter ausbauen. Durch stetiges Gegenhalten im Angriff ging man nur mit einem zwei Tore Rückstand in die Pause. In der zweiten Hälfte spielte Aue durch ein variables Angriffsspiel seine klare Überlegenheit aus. Durch einige Ballverluste kam Aue zu leichten Kontertoren. Durch diese Fehler unsererseits bauten sie ihre Führung weiter aus. Jedoch ließ der Wille Tore zu erzielen bei uns nicht nach. Wir versuchten den Rückstand nicht allzu groß werden zu lassen. Durch Ballgewinne konnten auch wir einige Kontertore erzielen. Gegen Ende der Partie kam man zur alten Stärke im Angriff wieder zurück und verlor das Spiel nur mit 5 Toren unterschied.

Als Fazit des ersten Spieltages nach der langen Pause kann festgehalten werden, dass alle Spielerinnen den gemeinsamen Spieltag genossen haben und mit der erbrachten Leistung zufrieden waren. Es werden die positiven Ansätze aus dem Spieltag mit in die nächsten Partien genommen. Unserer verletzten Torhüterin Janine wünschen wir alles Gute und hoffen, dass nicht schlimmeres passiert ist.

I. Pöhland

Vorgeschlagene Beiträge

2. Männer schlagen sich achtbar

2. Männer schlagen sich achtbar

SG Handball Oberland II : Fortschritt Mylau-Reichenbach 20 : 29 (11 : 15) Spieler: Lemoine; Schmidt (2), Wieland, Vogt (3), Leichsenring (1), Unterdörfer (7), Hammer (2), Pöhland (3), Jacob (2), Rammler Gegen Mylau-Reichenbach war die 2. Mannschaft der SG Oberland...

mehr lesen
1. Männer mit klaren Sieg

1. Männer mit klaren Sieg

SG Handball Oberland I  :  TSV Oelsnitz II 32 : 18 (19:6) Spieler: Hahmann, Hölzel; Hennig (4), Dressel (1), Ludwig (5), Reißmann (6), Heberlein (2), Hüttner (6), Pilz (4), Grohmann (4/2), Schmidt, Wunderlich Die SG Oberland wurde zumindest in der ersten Hälfte ihrer...

mehr lesen
2. Männer verlieren zu Hause

2. Männer verlieren zu Hause

SG Handball Oberland II – Schönheider Handballer 12 : 15 ( 7 : 8 ) Spieler: Kühn; Sicker, Wieland, Vogt (4), Leichsenring (4), Hammer (1), Übel , Lauterbach (2), Jacob, Dressel (1) , Schmidt, Rammler In einem über lange Zeit ausgeglichenem Spiel hatten die Gäste aus...

mehr lesen