2. Männer mit Punktgewinn

3. Oktober 2021

von Steve

TSV Oelsnitz II – SG Handball Oberland II

22:22 (10:11)

Spieler: Kühn; Übel (1), Rammler (1), Vogt (2), Leichsenring (3), Lauterbach, Hammer (2), Pöhland (1), Wunderlich (1), Pilz (11), Hahmann

Am vergangenen Sonntag stand der erste Härtetest der 2. Mannschaft der SG Handball Oberland auf dem Spielplan. Zu Gast bei der Oelsnitzer Reserve hieß es an der gezeigten Leistung der letzten Woche anzuknüpfen. Da es wie jedes Mal eine Wundertüte war, was die Oelsnitzer auf die Platte an Spielern bringen, hieß es sich auf die eigene Leistung zu konzentrieren und einfache Fehler vermeiden. Aus einer kompakten 6:0-Abwehr heraus wollte man die Kreise der Oelsnitzer stören.

Die Partie startet ausgeglichen. Klingenthal ging in Führung und der Gastgeber glich meist postwendend mit dem eigenen Angriff aus. Nach gespielten 15 Minuten hieß es 4:5. Schnell zeigte sich, dass auch diesmal die mangelte Chancenverwertung an diesem Tag das Hauptproblem sein sollte. Reihenweise ließ man glasklare Einwurfmöglichkeiten liegen und verpasste es einen Vorsprung herauszuwerfen. Beim Spielstand von 6:8 nahm der Klingenthaler Coach die erst Auszeit um das eigene Angriffsspiel wieder zu ordnen. Zu fiel Stückwerk und zu nahe an der Abwehr, machte es den Oelsnitzern einfach die Angriffsbemühungen der Aschberger zu stören. Durch eine Umstellung auf eine 5:1-Abwehr erhielt die Deckung wieder mehr Stabilität und man konnte zum 10:11 Halbzeitstand verkürzen. In dieser galt es die eigenen Fehler anzusprechen und abzustellen.

Im eigenen Angriff wollte man weiter weg von der Abwehr agieren und mehr eine geschlossene Angriffsleistung auf das Parkett zu bringen. Dies gelang nur teilweise und man lies weiter einige klare Torchancen liegen. In der Abwehr stand man kompakt wieder in einer 6:0-Abwehr um die Kreise des Oelsnitzer Kreisläufers einzuschränken. Dennoch fand der eine oder andere Ball den Weg ins Klingenthaler Tor. Nach gespielten 45min sah man sich einen 2-Torerückstand gegenüber. Durch eine Steigerung vom Torhüter Kühn und einfachen Toren glich man 5min später zum 17:17 aus. Keiner der beiden Protagonisten konnten sich nennenswert absetzen und so blieb die Partie bis zum Schluss spannend. Leichsenring gelang es erstmalig beim Stand vom 19:18 die erst Führung in Halbzeit zwei zu erzielen. Oelsnitz nahm eine Auszeit. Im folgenden Angriff bekam Vogt eine unglückliche 2 Minutenstrafe, sodass man bis zum Schluss der Partie in Unterzahl agieren musste. Oelsnitz glich 1 Minute vor Spielende aus. Lemoine nahm 50 Sekunden vor Schluss seine letzte Auszeit um die eigene Hektik zu beruhigen und einen geordneten Angriff zu spielen. Durch einen Ballverlust 30 Sekunden vor Schluss nahmen die Gastgeber ebenfalls Ihre letzte Auszeit. Dabei wurde besprochen, dass man wenn überhaupt der Wurf über Außen zugelassen wird. Oelsnitz schaffte es nur noch einen Freiwurf zentral zu kreieren welcher am Ende am Tor vorbei ging. Am Ende ein gerechtes Unentschieden, da beide Seiten viele Torchancen nicht nutzten und durch eigene Fehler es sich selber schwer machte. Dennoch ein gelungener Auftritt der 2. Mannschaft der SG Handball Oberland.

S. Lemoine

Vorgeschlagene Beiträge

2. Männer schlagen sich achtbar

2. Männer schlagen sich achtbar

SG Handball Oberland II : Fortschritt Mylau-Reichenbach 20 : 29 (11 : 15) Spieler: Lemoine; Schmidt (2), Wieland, Vogt (3), Leichsenring (1), Unterdörfer (7), Hammer (2), Pöhland (3), Jacob (2), Rammler Gegen Mylau-Reichenbach war die 2. Mannschaft der SG Oberland...

mehr lesen
1. Männer mit klaren Sieg

1. Männer mit klaren Sieg

SG Handball Oberland I  :  TSV Oelsnitz II 32 : 18 (19:6) Spieler: Hahmann, Hölzel; Hennig (4), Dressel (1), Ludwig (5), Reißmann (6), Heberlein (2), Hüttner (6), Pilz (4), Grohmann (4/2), Schmidt, Wunderlich Die SG Oberland wurde zumindest in der ersten Hälfte ihrer...

mehr lesen
2. Männer verlieren zu Hause

2. Männer verlieren zu Hause

SG Handball Oberland II – Schönheider Handballer 12 : 15 ( 7 : 8 ) Spieler: Kühn; Sicker, Wieland, Vogt (4), Leichsenring (4), Hammer (1), Übel , Lauterbach (2), Jacob, Dressel (1) , Schmidt, Rammler In einem über lange Zeit ausgeglichenem Spiel hatten die Gäste aus...

mehr lesen